Wirtschaftspolitischer Abend im Handwerker-Park

Die Digitalisierung und der Mittelstand

Der weltweite Wettbewerb und die Digitalisierung schreiten voran. Unternehmen brauchen gute Rahmenbedingungen, um sich am Markt zu behaupten. Es fällt jedoch vielen Unternehmen schwer, eine passende Digitalisierungsstrategie sowie die richtigen Entscheidungswege  für ihre Investitionen zu finden. Verpassen kleine und mittelständische Unternehmen die digitale Veränderung oder gehen sie das Thema zu spät an, werden sie folglich früher oder später vom Markt gedrängt. Mittelständler brauchen also eine Digitalstrategie, die für das ganze Unternehmen gilt und das Schaffen neuer, digitaler Geschäftsmodelle in den Fokus rückt. Der CDU Stadtverband Ibbenbüren lädt ein zu einem wirtschaftspolitischen Abend am kommenden Dienstag (2. April) um 19 Uhr im Handwerker-Park an der Gutenbergstr. 6 in Ibbenbüren.


Gastrednerin Angela Erwin MdL

Gastrednerin ist die Landtagsabgeordnete Angela Erwin, Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand der CDU Landtagsfraktion. Sie wird eine wirtschaftspolitische Bilanz der Landesregierung ziehen und einen Ausblick auf die zukünftige Mittelstandspolitik geben.


Klaus Börgel


Hermann Berentelg



Christian Moll

 


Nina Eckhardt

Ihre Erfahrungen und mit der Mittelstandspolitik schildern in einer anschließenden Gesprächsrunde Klaus Börgel von der Börgel GmbH & Co. KG, Hermann Berentelg von der ABC-Klinkergruppe sowie Mitglied des Kreistages, Christian Moll von der Moll Logistics GmbH und Vorsitzender der CDU Ibbenbüren sowie Nina Eckhardt, Inhaberin der Werbeagentur 2F und Ratsfrau der CDU Fraktion in Rheine. Eingeladen zum wirtschaftspolitischen Abend sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Foto: Holger Podszun

Das Organisationsteam des Wirtschaftspolitischen Gespräches:       
v.l. Markus Weweler, Gerhard Grage, Christian Moll, Andre Böing

 

 

© CDU Ibbenbüren 2019