Innere Sicherheit ist für die CDU im Kreis Steinfurt eine wichtige Aufgabe

Der Fraktionsvorsitzende  Wilfried Grunendahl spricht im Rahmen der Veranstaltungsreihe
„Aktuelles aus Rathaus und Stadtgesesllschaft“



Photo: CDU Ibbenbüren

Über die Politik aus dem Kreis Steinfurt referierte der CDU Fraktionsvorsitzende Wilfried Grunendahl auf Einladung der CDU Ibbenbüren.

Der Kreis Steinfurt übernimmt einige Aufgaben, die kleine Gemeinden nicht erledigen können. Ibbenbüren mit seinen 55.000 Einwohnern -  die zweitgrößte Stadt im Kreis -  kann viele Aufgaben selbst erfüllen. Die Kreisumlage beläuft sich derzeit auf ca. 170 Mio. €  bei einem Haushaltsvolumen von ca. 720 Mio. €. An den LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) werden ca. 100 Mio. € überwiesen. Von den Ausgaben des LWL werden ca. 95% für Menschen mit Behinderungen ausgegeben.

Eine wichtige Aufgabe für die CDU ist das Thema „Innere Sicherheit“. Neben der Kreispolizeibehörde gibt es eine sogenannte „Kopfstelle“ oder auch Kreisleitstelle genannt. Zurzeit befindet sich die Leitstelle noch in Rheine. Sie wird künftig nach Steinfurt ziehen und auf den neuesten Stand gebracht. Neben der Kreisleitstelle unterhält der Kreis eine Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) mit zentralen Werkstätten für die Bereiche Wäscherei, Atemschutz und Schlauchpflege.

Photo: CDU Ibbenbüren

Ein weiterer wichtiger Punkt ist für die CDU die Infrastruktur. In den 24 Städten und Gemeinden könne man sich gut bewegen und das Straßennetz sei in einem Flächenkreis wie der Kreis Steinfurt sehr gut. Ideale Vorsetzungen für Unternehmen, die  ihre Produkte über das Straßennetz schnell transportieren können. Das gleiche gelte für den ÖPNV. Das Schienennetz sei sehr gut ausgebaut und die Menschen kämen gut an ihren Arbeitsplatz, so Grunendahl.


Photo: CDU Ibbenbüren

Das Thema Flughafen Münster/Osnabrück ist immer ein Streitpunkt im Kreistag gewesen. Die CDU ist der festen Überzeugung, dass im Zeitalter von „Industrie 4.0 und Digitalisierung“ ein Flughafen gebraucht wird. Das Image des FMO hat sich deutlich verbessert. Die politische Entscheidung, den Flughafen zu unterstützen und Mittel der Beteiligungsgesellschaft einzubringen, sei für die Zukunft des FMO richtig gewesen.

Das Thema Schule/Bildung nimmt einen hohen Stellenwert im Kreis Steinfurt ein. 10.000 Schülerinnen und Schüler besuchen die Berufskollegs. Das Berufskolleg Tecklenburger Land in Ibbenbüren wird zurzeit saniert und erweitert. Geplante Fertigstellung aller Bauabschnitte ist für Sommer 2020 vorgesehen. Mit ca. 26,8 Mio. € ist es die größte Baumaßnahme des Kreises Steinfurt. Hierzu gibt es vom Bund und dem Land NRW Fördermittel in einer Größenordnung von ca. 14 Mio. € - Gelder, die wir nicht als Kreismittel einsetzen müssen, so Wilfried Grunendahl.

© CDU Ibbenbüren 2019